Memorial Colloquium for Hilmar W. Duerbeck, Bonn, March 9, 2013

Sonnabend, 9. März 2013, Bonn, Deutschland

 

Prof. Dr. Hilmar Duerbeck, der am 5. Januar 2012 plötzlich verstarb, war ein international bekannter Wissenschaftler, den viele Kollegen für sein umfassendes Wissen und seine Hilfsbereitschaft schätzten. Er publizierte auf verschiedenen Gebieten der Astrophysik und der Astronomiegeschichte, war Mitherausgeber von Zeitschriften und Büchern.

Das Kolloquium soll zugleich an Waltraud C. Seitter (1930-2007) erinnern, die Ehefrau und Kollegin von Hilmar Duerbeck, Direktorin des Astronomischen Instituts in Münster von 1975 bis 1995.

Die Vorträge werden das Wirken von Hilmar Duerbeck an seinen wichtigsten Wirkungsstätten beleuchten.


Programm:

11:00-11:10 Begrüßungen

11:10-11:30 Biographische Übersicht (W. Dick)

11:30-12:15 Die Jahre am Hohen List (M. Geffert, A. Hänel)

12:15-13:00 Das Astronomische Institut in Münster bis Seitter-Duerbeck (M. Nolte)

13:00-14:30 Mittagspause

14:30-15:00 Institutsleben in Münster 1986 (H.-A. Ott)

15:00-15:45 The Brussels-Chile Connection (C. Sterken)

15:45-16:30 Aktivitäten im Arbeitskreis Astronomiegeschichte und in der IAU-Kommission 41 (W. Dick)

16:30-16:45 Der geplante Gedenkband für H. Duerbeck

16:45-17:00 Musikalischer Ausklang


Veranstalter: Argelander-Institut für Astronomie und Arbeitskreis Astronomiegeschichte in der Astronomischen Gesellschaft

Ort: Hörsaal (Raum 0.012) des Argelander-Instituts für Astronomie, Auf dem Hügel 71, 53121 Bonn

Organisation:

Wolfgang R. Dick, Michael Geffert, Christiaan Sterken

Anmeldung:

Um planen zu können, bitten wir alle Teilnehmer um vorherige unverbindliche Anmeldung bei Michael Geffert (geffert [at] astro.uni-bonn.de).


last update on contents: 2013-02-14 by W. R. Dick