Circular 2/99

an die Mitglieder und Freunde der Astronomischen Gesellschaft

Berlin und Jena, im Dezember 1999

Der Vorstand:

Erwin Sedlmayr, Berlin (Vorsitzender)
Constanze la Dous, Sonneberg (Stellvertretende Vorsitzende)
Josef Gochermann, Bochum (Rendant)
Reinhard E. Schielicke, Jena (Schriftführer)
Klaus Fritze, Potsdam (Pressereferent)
Harry Nussbaumer, Zürich
Rainer Spurzem, Heidelberg

 

 

Einladung zu einer Frühjahrstagung 2000 nach Heidelberg

Die Astronomische Gesellschaft lädt ihre Mitglieder und Freunde zur Teilnahme an der Internationalen Wissenschaftlichen Frühjahrstagung Dynamics of Star Clusters and the Milky Way vom 20. bis 24. März 2000 ganz herzlich nach Heidelberg ein. Diese Veranstaltung soll auch an den 300. Jahrestag der Erteilung des Kalenderpatents am 10. Mai 1700 erinnern, für den noch ein gesonderter Festakt in Heidelberg stattfindet.

Zu Review-Vorträgen sind eingeladen: Olivier Bienayme, James Binney, Bruce Carney, Gilles Chabrier, Doug Lin, Ken Freeman, Burkhard Fuchs, Ortwin Gerhard, Reinhard Genzel, Gerry Gilmore, Douglas Heggie, Ivan King, Pavel Kroupa, Donald Lynden-Bell, Junichiro Makino, Jerry Sellwood und Rainer Spurzem.

Dem wissenschaftlichen Organisationskomitee steht Roland Wielen, Heidelberg, vor. Das lokale Organisationskomitee wird geleitet von Burkhard Fuchs und Rainer Spurzem, beide Heidelberg.

Ausführliches ist im WWW zusammengestellt unter http://www.ari.uni-heidelberg.de/star2000/.

Die Tagungsanschrift ist:

star2000
Astronomisches Rechen-Institut
Mönhhofstraße 12-14
D-69120 Heidelberg
Deutschland

Tel.: +49/(0)6221/405126 (B. Fuchs), +49/(0)6221/405230 (R. Spurzem),
Fax: +49/(0)6221/405297,
e-Mail: star2000@ari.uni-heidelberg.de.

Tagungsort ist der Große Hörsaal der Physik, Im Neuenheimer Feld 308.

Zu dieser Tagung wird Anfang März 2000 ein Abstract-Band erscheinen. Bitte richten Sie die Kurzfassungen Ihrer Beiträge bis zum 20. Januar 2000 ausschließlich unter Verwendung des AG-Templates http://www.astro.uni-jena.de/Astron_Ges/agamacro.tex per e-Mail an die oben angegebene Tagungsadresse.

Nach der Tagung wird ein umfangreicherer Konferenzband - nicht als Publikation der AG - herausgegeben.

Der Tagungsbeitrag wurde für die AG-Mitglieder auf DM 300,00, für Studierende auf DM 150,00 und für Nichtmitglieder auf DM 350,00 (bei Anmeldung bis zum 20. Januar 2000) festgesetzt. Darin sind der Konferenzband und wesentliche Teile des Rahmenprogramms enthalten. Eine Vor-Registrierung ist zur Zeit über die oben angegebene Web-Adresse möglich. In Kürze wird eine zweite Ankündigung erscheinen und allen Vor-Registrierten per e-Mail zugehen, welche die Details der Anmeldeprozedur und der Bezahlung des Tagungsbeitrages enthält. Auch die verbindliche Anmeldung wird wiederum über das World Wide Web möglich sein.

Anmeldeschluß ist der 20. Januar 2000. Danach eingehende Anmeldungen können nicht mehr in den Abstract-Band aufgenommen werden und bewirken eine erhöhte Anmeldegebühr von DM 400,00 (außer für AG-Mitglieder, die sich bis zur Tagung selbst weiterhin zum reduzierten Satz von DM 300,00 registrieren lassen können).

Später als eine Woche vor Tagungsbeginn erhobene, begründete Rückforderungen von Tagungsgebühren können nur bis zu einer Höhe von 50 % erfüllt werden, frühere werden voll erstattet.

Einladung zu einer Frühjahrstagung 2000 nach Nördlingen

Die Astronomische Gesellschaft lädt gemeinsam mit der Deutschen Geologischen Gesellschaft die Mitglieder und Freunde zur Teilnahme an der Internationalen Wissenschaftlichen Frühjahrstagung Asteroids, Meteorites, Impacts, and their Consequences vom 16. bis 20. Mai 2000 ganz herzlich nach Nördlingen ein.

Zu Review-Vorträgen sind eingeladen: Mark E. Bailey, Adolf Bischoff, Johannes Brückner, Clark R. Chapman, Alexander Deutsch, Rudolf Dvorak, Gerhard Hahn, Klaus Heide, B. Ivanov, Christian Köberl, Falko Langenhorst, Gregor Morfill, Ulrich Ott, E. Pierazzo, Eric Robin, Ludolf Schultz, Wolfgang Stinnesbeck.

Dem wissenschaftlichen Organisationskomitee stehen Prof. Dr. Hubert Miller, München, Dr. Michael Schieber und Prof. Dr. Nikolaus Vogt, beide Nördlingen, vor.

Ausführliches ist im WWW zusammengestellt unter http://ecf.hq.eso.org/~ralbrech/amico/.

Die Tagungsanschrift ist:

Rieskrater-Museum Nördlingen
Eugene-Shoemaker-Platz 1
D-86720 Nördlingen
Deutschland

Tel.: +49/(0)9081/2738220,
Fax: +49/(0)9081/27382220,
e-Mail: rieskratermuseum.noerdlingen@donau-ries.de.

Nach der Tagung wird ein Konferenzband - nicht als Publikation der AG - herausgegeben.

Der Tagungsbeitrag wurde auf DM 150,00, für Studenten auf DM 50,00, festgesetzt. Bitte überweisen Sie den Betrag auf das Konto 443911 bei der Sparkasse Nördlingen, BLZ 72250000, mit dem Kennwort "AMICO 2000" und Ihrem Namen. Später als eine Woche vor Tagungsbeginn erhobene, begründete Rückforderungen von Tagungsgebühren können nur bis zu einer Höhe von 50 % erfüllt werden, frühere werden voll erstattet.

Hans-Ludwig-Neumann-Preis 2000

Die Astronomische Gesellschaft möchte in Nördlingen zum dritten Male den Hans-Ludwig-Neumann-Preis verleihen, der nach dem letzten Willen des Spenders für eine herausragende fachdidaktische Arbeit zum Astronomieunterricht vergeben werden soll. Die Preissumme beträgt 3000 DM. Einzelheiten zur Verleihung sind im Statut des Preises festgeschrieben und in den "Mitteilungen der AG" 80 (1997), Seite 752, veröffentlicht.

Wir bitten, dem Vorsitzenden (Anschrift siehe Rückseite) bis zum 31. März 2000 Kandidaten in schriftlicher Form, verbunden mit einer aussagekräftigen Begründung, vorzuschlagen.

Einladung zur Herbsttagung 2000 nach Bremen und Lilienthal

Die Astronomische Gesellschaft lädt ihre Mitglieder und Freunde zur Teilnahme an der Internationalen Wissenschaftlichen Jahrestagung unter dem Schwerpunktthema Dynamic Stability and Instabilities in the Universe vom 18. bis 23. September 2000 ganz herzlich nach Bremen und Lilienthal ein. Während der Tagungswoche findet die 74. Ordentliche Mitgliederversammlung statt. Bremen war 1953 Gastgeber für eine Jahrestagung der AG.

Der Vorstand bittet die Mitglieder um Vorschläge für Highlightvorträge aus den Instituten und für Themen von Splintertreffen bis zum 31. März 2000.

Ludwig-Biermann-Förderpreis 2000

Die AG möchte den Ludwig-Biermann-Förderpreis im Jahr 2000 zum elften Mal vergeben. Die Auszeichnung wird als Reisepatenschaft an einen hervorragenden Astronomen verliehen, der jünger als 35 Jahre sein sollte. Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Geldbetrag von 5000 DM aus dem Förderfonds der Gesellschaft. Der Preis soll während der Herbsttagung in Bremen im September 2000 verliehen werden.

Einzelheiten zur Verleihung sind in den Statuten des Preises festgeschrieben und in den "Mitteilungen der AG" 80 (1997), Seite 751, veröffentlicht.

Wir bitten die Mitglieder der AG, dem Vorsitzenden (Anschrift siehe unter Vorstand) bis zum 30. April 2000 Kandidaten in schriftlicher Form mit Begründung, wissenschaftlichem Lebenslauf und Schriftenverzeichnis vorzuschlagen.

Preisträger 1999

Während der Jahrestagung der AG in Göttingen wurde Prof. Jeremiah P. Ostriker, Princeton, mit der 28. Karl-Schwarzschild-Medaille ausgezeichnet.

Der Ludwig-Biermann-Förderpreis ist an Herrn Dr. Markus Kissler-Patig, Garching, vergeben worden.

Den Sonderpreis der AG im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend forscht" erhielt Sabine Volkmer vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt für ihren Beitrag "Bahnberechnungen zum Gravitationswellen-Detektor-System LISA".

Aus der 73. Ordentlichen Mitgliederversammlung in Göttingen

Bei den Wahlen wurden Erwin Sedlmayr, Berlin, zum Vorsitzenden und Rainer Spurzem, Heidelberg, als Vorstandsmitglied ohne Amt sowie Klaus Fritze, Potsdam, als Pressereferent gewählt, Harry Nussbaumer, Zürich, wurde als Vorstandsmitglied ohne Amt wiedergewählt.

Herr Sedlmayr ernannte Frau la Dous zu seiner Stellvertreterin.

Das ausführliche Protokoll der Versammlung wird in den Mitteilungen der AG 83 (2000) veröffentlicht.

Jahresberichte 1999

Die geschäftsführenden Direktoren der astronomischen Institute werden gebeten, die Berichte über die Tätigkeit ihrer Einrichtungen für 1999 bis zum 31. Januar 2000 an den Schriftführer per e-Mail oder auf Diskette zu senden (Anschrift siehe unter Vorstand).

Das in den vergangenen Jahren entwickelte und vervollkommnete LaTeX-Makro ist den Instituten in der gewohnten Weise zugestellt worden. Die Dateien sind auch von der WWW-Seite http://www.astro.uni-jena.de/Astron_Ges/agmmacro.tex abrufbar.

Der Schriftführer bittet darum, auch den Jahresbericht für 1999 mit Hilfe dieses AG-Makros abzufassen. Er appelliert an die Mitglieder, ihre Institutsleitungen durch rechtzeitige Zuarbeiten bei der Zusammenstellung der Tätigkeitsberichte zu unterstützen. Die Berichte sollten nach Möglichkeit nicht mehr als 30 Druckseiten umfassen.

Sonderdrucke der Tätigkeitsberichte, die von den Institutionen zu bezahlen sind, können zusammen mit der Absendung der e-Mail-Files/Disketten beim Schriftführer bestellt werden.

Hinweise des Rendanten

Die Mitgliederversammlung der AG hat auf ihrer Sitzung in Göttingen die 1997 in Innsbruck festgesetzten Beiträge bestätigt. Es gelten demnach die folgenden Beitragssätze:
Regel-Mitgliedsbeitrag: DM 130,00,
ermäßigter Beitrag
für DPG/DGG-Mitglieder: DM 100,00,
Pensionäre/Rentner: DM 75,00,
Studenten/Geringverdiener: DM 50,00.

Die Beitragsermäßigung für Pensionäre/Rentner bzw. Studenten/Geringverdiener ist als Ausnahme gedacht und wird nur auf Antrag gewährt.

Die Beiträge für 2000 werden im 1. Quartal fällig und vom Rendanten im März in Rechnung gestellt und ggf. per Lastschrift eingezogen.

Um unseren Mitgliedern im Ausland und der AG insgesamt hohe Überweisungskosten zu ersparen, besteht die Möglichkeit, Zahlungen an die AG auch über Eurocard/Mastercard vorzunehmen. Diese Regelung gilt allerdings nur für die ansonsten teuren Auslandsüberweisungen; Mitglieder, die den deutschen Zahlungsverkehr über die Bank- oder Postgirokonten nutzen können, sind von dieser Möglichkeit ausgeschlossen.

Bitte teilen Sie alle Änderungen zu Ihrer Mitgliedschaft dem Rendanten mit, der die Mitgliederdatei führt (Anschrift siehe unter Vorstand).

Reisebeihilfen

Reisekostenbeihilfen zum Besuch von Fachtagungen, nicht von Astronomie-Schulen, können von den Institutsdirektoren beantragt werden, die Anträge sind in schriftlicher Form einzureichen. Antragsformulare sind beim Rendanten anzufordern oder unter der URL http://www.astro.uni-jena.de/Astron_Ges/agreise.ps abzurufen, nähere Einzelheiten enthält die Rückseite dieser Formulare.

Mit dem Ziel, junge Fachkolleginnen und -kollegen noch besser unterstützen zu können, ruft der Vorstand zu besonderen Spenden für den Förderfonds auf.

Aus dem Arbeitskreis Astronomiegeschichte

Als Vol. 5 bis 7 der Schriftenreihe Acta Historica Astronomiae des Arbeitskreises, herausgegeben von Wolfgang R. Dick und Jürgen Hamel, erschienen im Verlag Harri Deutsch von September bis Dezember 1999:

Wolfgang R. Dick, Jürgen Hamel (Hrsg.): Beiträge zur Astronomiegeschichte, Band 2. 226 S., ISBN 3-8171-1590-3, kartoniert DM 32,00.

Peter Kroll, Constanze la Dous, Hans-Jürgen Bräuer (Eds.): Treasure Hunting in Astronomical Plate Archives. Proceedings of the International Workshop held at Sonneberg Observatory, March 4 to 6, 1999. 266 S., ISBN 3-8171-1599-7, kartoniert DM 38,00.

Reinhard E. Schielicke, Klaus-Dieter Herbst, Stefan Kratochwil (Hrsg.): Erhard Weigel - 1625 bis 1699: Barocker Erzvater der deutschen Frühaufklärung. Beiträge des Kolloquiums anläßlich seines 300. Todestages am 20. März 1999 in Jena. 174 S., ISBN 3-8171-1600-4, kartoniert DM 28,00.

Weitere Informationen unter http://www.astro.uni-bonn.de/~pbrosche/aa/acta/ oder bei den Herausgebern der Reihe.

Publikationen

Reviews in Modern Astronomy
Band 13 der "Reviews in Modern Astronomy" (ISBN 3-9805176-3-2) ist in Vorbereitung. Er wird die 28. Karl-Schwarzschild-Vorlesung von Jeremiah P. Ostriker, den Vortrag des Ludwig-Biermann-Preisträgers 1999, Markus Kissler-Patig, sowie die Übersichts- und Highlight-Beiträge der Göttinger Tagung enthalten. Der neue Band wird im Sommer 2000 erscheinen und an die Mitglieder der AG und diejenigen Institute, deren Jahresberichte in den "Mitteilungen" veröffentlicht werden, kostenlos versandt.

Exemplare bis Band 7 (je DM 58,00) sowie von Band 8 an (je DM 69,00) können, solange der Vorrat reicht, beim Schriftführer bestellt werden. Die Preise gelten zuzüglich der Versandkosten.

Mitteilungen der AG
Band 82 der "Mitteilungen" mit den Tätigkeitsberichten für das Jahr 1998 ist erschienen und verschickt worden.

Weitere Exemplare auch der vorhergehenden Bände können, solange der Vorrat reicht, zum Preis von DM 40,00 zuzüglich Versandkosten beim Schriftführer bestellt werden.

AG Abstract Series
Abstracts der Kurzvorträge und Poster der Göttinger Tagung sind in Heft 15 veröffentlicht, das Anfang September verschickt worden ist. Weitere Exemplare wie auch frühere Hefte (Heft 14 ist vergriffen) können zum Preis von DM 10,00 zuzüglich Versandkosten beim Schriftführer bestellt werden.

Aus der EAS

Die naechste Jahrestagung der EAS, JENAM 2000, findet vom 29. Mai bis 3. Juni 2000 in Moskau statt. Einzelheiten koennen auf der Homepage der EAS unter http://www.iap.fr/eas/ abgefragt werden. Für Herbst 2001 ist eine gemeinsame Tagung der AG und der EAS in Garching geplant.

Allen Mitgliedern und Freunden der Gesellschaft wünschen wir im Namen des gesamten Vorstands ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und erfolgreiches Jahr 2000!

Mit herzlichen Grüßen

Erwin Sedlmayr
Reinhard E. Schielicke

 


Alle Termine 2000 auf einen Blick

Abstracts zur Heidelberger Frühjahrstagung: 20. Januar
Jahresberichte für 1999: 31. Januar
Frühjahrstagung in Heidelberg: 20. bis 24. März
Mitgliedsbeiträge 2000: März
Kandidatenvorschläge für den Hans-Ludwig-Neumann-Preis 31. März
Vorschläge für Highlightvorträge und Splintertreffen zur Bremer Tagung: 31. März
Kandidatenvorschläge für den Ludwig-Biermann-Förderpreis: 30. April
Frühjahrstagung in Nördlingen: 16. bis 20. Mai
Jahrestagung in Bremen: 18. bis 23. September

 


Homepage der AG im WorldWideWeb: http://www.astro.uni-jena.de/Astron_Ges/

 


Der Vorstand

 


Konten der Astronomischen Gesellschaft:

Mitgliedsbeiträge, Arbeitskreis Astronomiegeschichte, Spenden für den Förderfonds und die Osteuropahilfe (bitte im Zahlungsgrund angeben):
Kto.-Nr. 16218-203 beim Postgiroamt Hamburg, BLZ 20010020,
Kto.-Nr. 33341041 bei der Sparkasse Bochum, BLZ 43050001,
Kto.-Nr. 310330400 bei der Volksbank Coesfeld-Dülmen, BLZ 40163123.