RDS und IAU

Der RDS vertritt die deutsche Astronomie in der International Astronomical Union (IAU) und kann der IAU somit auch Einzelpersonen für individuelle IAU-Mitgliedschaften vorschlagen

Individuelle Mitgliedschaft in der IAU


Aktive Wissenschaftler, deren Arbeit direkten Bezug zur Astronomie hat, können als Einzelperson Mitglied der IAU werden. Soweit sie ihren Wohnsitz in Deutschland haben oder deutscher Nationalität sind, können Sie von dem RDS zur Aufnahme durch das IAU Exekutiv-Komitee vorgeschlagen werden. Einen Antrag können Personen stellen, deren Promotion zum Zeitpunkt der aufnehmenden Generalversammlung mehr als drei Jahre zurückliegt und die mindestens drei referierte Veröffentlichungen aus diesem Zeitraum vorweisen können. Der Ratsvorsitzende kann auf begründeten Antrag hin Ausnahmen zulassen. Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben.

Die nächste Aufnahmemöglichkeit besteht bei der IAU Generalversammlung 2018.

Die Mitgliedschaft in der IAU endet, falls das Mitglied vor dem Ruhestand aus der aktiven Arbeit in der astronomischen Forschung ausscheidet oder durch Tod. Abmeldungen erfolgen durch den RDS jeweils zur nächsten IAU Generalversammlung. Der Ratsvorsitzende kann auf begründeten Antrag hin Ausnahmen zulassen.